stonepages.de
 
stonepages.deHome
Galerie
Landkarte

Druckansicht

Der Nordwesten
 Borken
 Cloppenburg
 Drenthe
 Emsland
 Nienburg
 Oldenburg
 Osnabrück
 Steinfurt
 Vechta
 Straße der Megalithkultur

Beispiele
anderer Regionen
 Bretagne
 Dänemark
 Everstorf
 Externsteine
 Haldensleben
 Lübeck
 Schottland
 Schweiz

Wanderwege
und Museen
 Brautweg
 Museum
 Steingräberweg

Menue - Sortierung

Hexenstein

Landkreis Osnabrück Niedersachsen
   

Findling Findling
 
GPS Koordinaten 52° 20.837' N
8° 01.299' E
 
nächster Ort Wallenhorst
 
Menschen mit Behinderung barrierefrei für Rollstuhlfahrer
andere Koordinatensysteme    Routenplanung
Abbildung zu Hexenstein


Abbildung zu Hexenstein

Der "Hexenstein" oder "Dicker Stein" ist ein roter Växjö-Granit der vor 1,7 Milliarden Jahren entstand. Seine Hauptbestandteile sind rötlicher Felsspat, hellgrauer Quarz und dunkler Glimmer. Vor etwa 200.000 Jahren wurde dieser Findling interner Link durch Gletscher aus Südschweden hierher verfrachtet. Sein Gewicht beträgt 25 Tonnen und macht ihn so zu einem der größten Findlinge interner Link Niedersachsens. Seit dem 19. November 1966 war der "Dicke Stein" unter Betonmassen begraben; denn beim Bau einer Brücke kam es zu einem folgenschweren Zwischenfall: beim Befüllen der Verschalung wurde die Trägerkonstruktion zu schwer belastet und barst. 650 (!) Kubikmeter Beton ergossen sich über den Findling.

Die erste Bergungsaktion 1997 misslang; denn die Baggerschaufel des 120 PS starken Baggers des Bauhofes Wallenhorst verbog sich. Erst ein 80t Kran konnte im dritten Anlauf den Hexenstein bergen.

Der Hexenstein ist als Naturdenkmal geschützt, er hat Rautenform, ist 3m lang und 2,50m breit.

Nachts war es am "Dicken Stein" nicht ganz geheuer, der Spuk ging um. Dem Aberglauben nach soll der "Dicke Stein" als Hexentanzplatz interner Link gedient haben. Das Absonderliche wird gern in Verbindung mit Hexen und Teufeln gebracht, daher die Namensgebung "Hexenstein".

Vor einen Jahren wurde direkt am Hexenstein ein Parkplatz eingerichtet, seitdem wird der Hexenstein mit allerlei Unrat bedacht (letztes Bild).

Quellen:
- Naturschutzgebiete und Naturdenkmale im Landkreis (11),
- Bürger-Echo, 28. Januar 1998, Der Hexenstein in Wallenhorst v. Andreas Albers
- Neue Osnabrücker Zeitung, 21. November 1966
- Neue Osnabrücker Zeitung, 29. November 1997
- Neue Osnabrücker Zeitung, 4. Dezember 1997


Abbildung zu Hexenstein
Abbildung zu Hexenstein
Abbildung zu Hexenstein
Abbildung zu Hexenstein
Abbildung zu Hexenstein
Abbildung zu Hexenstein

Butterstein Helmichsteine Hexenstein Hollager Steine Horststeine Johannissteine Süntelstein Teufels Backofen Teufels Teigtrog Knieanbetungsstein Menhir auf der Felsrippe Karlstein, Gr. Karlstein, Kl. Oestringer Steine I Oestringer Steine II Sundermannsteine Sloopsteine, Gr. Sloopsteine, Kl. Landkarte zu Hexenstein
    Wettervorhersage für DEPLZ,49134 wallenhorst

größer

Anfahrt

An der L109 (Ruller Straße) von Wallenhorst Richtung Rulle / Ostercappeln. Am Ortsausgang direkt rechts nach der B68 Unterführung.
Parkplatz direkt am Hexenstein.
Gasthof Zur Post externer Link
Alle vorhandenen Anfahrtbeschreibungen für Landkreis Osnabrück

Megalithen in der Nähe (20km):
Hollager Steine (Osnabrück)2.12 km,249°(SW)
Johannissteine (Osnabrück)2.70 km,182°(S)
Knieanbetungsstein (Osnabrück)2.75 km,174°(S)
Menhir auf der Felsrippe (Osnabrück)3.26 km,183°(S)
Karlsteine (Osnabrück)3.55 km,162°(SO)
Karlsteine (Osnabrück)3.59 km,161°(SO)
Helmichsteine (Osnabrück)3.73 km,118°(SO)
Oestringer Steine II (Osnabrück)5.41 km,132°(SO)
Oestringer Steine I (Osnabrück)5.42 km,131°(SO)
Kleine Sloopsteine (Steinfurt)5.87 km,262°(W)
Horststeine (Osnabrück)7.38 km,35°(NO)
Der Butterstein (Osnabrück)7.91 km,108°(SO)
4000 Jahre Große Sloopsteine (Steinfurt)8.04 km,249°(SW)
Große Sloopsteine (Steinfurt)8.04 km,249°(SW)
Süntelstein (Osnabrück)8.72 km,82°(O)
Megalithen in Osnabrück (Osnabrück)9.16 km,168°(SO)
Teufels Teigtrog (Teufels Backtrog) (Osnabrück)9.35 km,88°(O)
Teufels Backofen (Osnabrück)9.42 km,89°(O)
Sundermannsteine (Osnabrück)10.20 km,134°(SO)
Gretescher Steine (Osnabrück)10.77 km,142°(SO)
Teufelssteine (Osnabrück)10.84 km,147°(SO)
Darpvenner Steine (Osnabrück)11.10 km,78°(NO)
Darpvenner Steine (Osnabrück)11.11 km,78°(NO)
Darpvenner Steine (Osnabrück)11.12 km,78°(NO)
Replik Zoo Osnabrück (Osnabrück)11.25 km,163°(SO)
Großsteingrab Nahne (Osnabrück)11.44 km,164°(SO)
Großsteingrab Driehausen (Osnabrück)12.04 km,83°(O)
Dübberort Grab II (Osnabrück)12.43 km,106°(SO)
Dübberort Grab I (Osnabrück)12.44 km,105°(SO)
Großsteingrab Haltern (Osnabrück)12.80 km,108°(SO)
Felsener Esch 1 (Osnabrück)13.40 km,81°(O)
Felsener Esch 2 (Osnabrück)13.45 km,81°(O)
Großsteingrab Jeggen (Osnabrück)14.57 km,123°(SO)
Großsteingrab Lintern (Osnabrück)14.78 km,315°(NW)
Matthiesings Opferstein (Osnabrück)15.21 km,320°(NW)
Wiemelsberger Steine (Osnabrück)15.72 km,317°(NW)
Großsteingrab Grumfeld-Ost (Osnabrück)17.79 km,329°(NW)
Großsteingrab Grumfeld-West (Osnabrück)17.94 km,328°(NW)
Großsteingrab Rickelmann I (Osnabrück)18.25 km,328°(NW)
Steingräberweg Giersfeld ()18.25 km,328°(NW)
Großsteingrab Reincke (Osnabrück)18.48 km,329°(NW)
Großsteingrab Rickelmann II (Osnabrück)18.58 km,328°(NW)
Großsteingrab Meyer (Osnabrück)18.62 km,330°(NW)
Grambergen Opferstein (Osnabrück)19.94 km,108°(SO)



zum Seitenanfang  Seitenanfang  | Home  | Administration
Copyright © 1999, 2021 Mario H. Fietz - Email : Email-Adresse