stonepages.de
 
stonepages.deHome
Galerie
Landkarte

Druckansicht

Der Nordwesten
 Borken
 Cloppenburg
 Drenthe
 Emsland
B├Ârger I Steenhus
B├Ârger II H├╝nenste
B├Ârger III
B├Ârger Opferstein
Ber├čener Stein
Bruneforth II
Bruneforths Esch I
Brutsteene
D├╝velskuhlen I
D├╝velskuhlen II
Deepmoorsteene
Deymann 1
Deymann 2
Deymann 3
Deymann 4
Freren
Gro├č Ber├čen III
Gro├č Ber├čen IV
Gro├č Ber├čen V
Gro├č Ber├čen VI
H├╝nensteinfest
H├╝ven Nord
H├╝ven S├╝d
Her├čum
Hoogen Stener
Im Ipeken
Ipeken Tannenwald
K├Âlkesdose
K├Ânigsgrab
Lahn II
Lahn III
Lahn V
Lastrup 869
L├Ąhden I
L├Ąhden II
Mehringen 1
Mehringen 2
Mehringen 3
Mundersum
Ostenwalde I
Ostenwalde II
Osteresch
P├╝ttkesberge
Poldenh├╝nensteine
Radberg
Rekonstruiertes H├╝n
Spahn H├╝nenstein
Spahn Steenberg
Sprakel
Steinerner Schl├╝sse
Steinkreis Werpeloh
Thuine
Thuiner Karlstein
Vrees I
Werpeloh I
Werpeloh II
Werpeloh III
Werpeloh IV
Werpeloh V
Westerloh I
 Nienburg
 Oldenburg
 Osnabr├╝ck
 Steinfurt
 Vechta
 Stra├če der Megalithkultur

Beispiele
anderer Regionen
 Bretagne
 D├Ąnemark
 Everstorf
 Externsteine
 Haldensleben
 L├╝beck
 Schottland
 Schweiz

Wanderwege
und Museen
 Brautweg
 Museum
 Steingr├Ąberweg

Menue - Sortierung

Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Emsland Niedersachsen
H├╝nensteine Thuine  

Hünengrab Hünengrab
Nr. 874 / EL43
 
GPS Koordinaten 52° 30.330' N
7° 30.370' E
 
nächster Ort Freren, Thuine
 
Ausrichtung 235° / 55°
 
Menschen mit Behinderung Begleitperson für Rollstuhlfahrer notwendig
andere Koordinatensysteme    Routenplanung     12a
Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne


Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Das Großsteingrab in der Kunkenvenne wurde 1841 "unstreitig wohl das größte und großartigste im Königreich Hannover" genannt.

Das Bauwerk besteht aus 17 Joche Definition die eine 27m lange Grabkammer bilden. Der Eingang befindet sich in der Mitte der Südseite. Um die Grabkammer ist noch ein doppelter Steinkranz vorhanden.

Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Erste bekannte Grabungen wurden durch Offiziere Napoleons I. durchgeführt. Dadurch senkten sich etliche Steine, die 1824 aber wieder in ihre ursprüngliche Lage versetzt wurden.

Im Steingrab wurden mehrere Steinbeile, Bernsteinperlen und Keramiken aus der Trichterbecherkultur gefunden. 1878 wurden weitere dieser Funde gemacht.

Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Notgeld Freren von 1921

Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Die Hinweistafel mit der neuen Wetterschutzhütte.

Abbildung zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne

Freren H├╝nensteinfest Radberg Thuine Mundersum Landkarte zu Gro├čsteingrab in der Kunkenvenne
    Wettervorhersage für DEPLZ,49832,4 thuine

größer

Anfahrt

auf dem Seitenstreifen
Hotel Saller See externer Link
Alle vorhandenen Anfahrtbeschreibungen für Emsland

Megalithen in der Nähe (20km):
Gro├čsteingrab im Alt-Frerener Forst (Emsland)3.08 km,93°(O)
H├╝nensteinfest (Emsland)3.21 km,45°(NO)
Gro├čsteingrab auf dem Radberg bei Langen (Emsland)3.22 km,291°(NW)
Gro├čsteingrab Mundersum (Emsland)9.30 km,257°(SW)
Gro├čsteingrab Dalum (Osnabr├╝ck)16.40 km,73°(NO)
Pfaohlenstein (Osnabr├╝ck)17.00 km,70°(NO)
Deuvels Brotschapp (Osnabr├╝ck)17.14 km,73°(NO)
Hexentanzplatz (Osnabr├╝ck)17.16 km,72°(NO)
Steingrab Klein Bokern (Osnabr├╝ck)17.61 km,78°(NO)
Teufelsstein (Osnabr├╝ck)17.96 km,71°(NO)
Mehringer Steine 3 (Emsland)19.15 km,221°(SW)
Mehringer Steine 2 (Emsland)19.22 km,221°(SW)
Mehringer Steine 1 (Emsland)19.26 km,221°(SW)
Gro├čsteingrab B├Ârstel (Osnabr├╝ck)19.35 km,39°(NO)
Restruper Gro├čsteingrab (Osnabr├╝ck)19.72 km,67°(NO)
Restruper N├Ąpfchenstein (Osnabr├╝ck)19.72 km,67°(NO)



zum Seitenanfang  Seitenanfang  | Home  | Administration
Copyright © 1999, 2016 Mario H. Fietz - Email : Email-Adresse