stonepages.de
 
stonepages.deHome
Galerie
Landkarte

Druckansicht

Der Nordwesten
 Borken
 Cloppenburg
 Drenthe
 Emsland
B├Ârger I Steenhus
B├Ârger II H├╝nenste
B├Ârger III
B├Ârger Opferstein
Ber├čener Stein
Bruneforth II
Bruneforths Esch I
Brutsteene
D├╝velskuhlen I
D├╝velskuhlen II
Deepmoorsteene
Deymann 1
Deymann 2
Deymann 3
Deymann 4
Freren
Gro├č Ber├čen III
Gro├č Ber├čen IV
Gro├č Ber├čen V
Gro├č Ber├čen VI
H├╝nensteinfest
H├╝ven Nord
H├╝ven S├╝d
Her├čum
Hoogen Stener
Im Ipeken
Ipeken Tannenwald
K├Âlkesdose
K├Ânigsgrab
Lahn II
Lahn III
Lahn V
Lastrup 869
L├Ąhden I
L├Ąhden II
Mehringen 1
Mehringen 2
Mehringen 3
Mundersum
Ostenwalde I
Ostenwalde II
Osteresch
P├╝ttkesberge
Poldenh├╝nensteine
Radberg
Rekonstruiertes H├╝n
Spahn H├╝nenstein
Spahn Steenberg
Sprakel
Steinerner Schl├╝sse
Steinkreis Werpeloh
Thuine
Thuiner Karlstein
Vrees I
Werpeloh I
Werpeloh II
Werpeloh III
Werpeloh IV
Werpeloh V
Westerloh I
 Nienburg
 Oldenburg
 Osnabr├╝ck
 Steinfurt
 Vechta
 Stra├če der Megalithkultur

Beispiele
anderer Regionen
 Bretagne
 D├Ąnemark
 Everstorf
 Externsteine
 Haldensleben
 L├╝beck
 Schottland
 Schweiz

Wanderwege
und Museen
 Brautweg
 Museum
 Steingr├Ąberweg

Menue - Sortierung

Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose

Emsland Niedersachsen
Lahn IV  

Hünengrab Hünengrab
Nr. 837 / EL17
 
GPS Koordinaten 52° 48.054' N
7° 34.725' E
 
nächster Ort H├╝ven
 
Ausrichtung 290° / 110°
 
Menschen mit Behinderung barrierefrei für Rollstuhlfahrer
andere Koordinatensysteme    Routenplanung
Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose


Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose

Dose ist gleichbedeutend mit Moor. Das Baujahr auf den Hinweistafeln entspricht nicht immer dem aktuellen Stand der Forschung. Das Hünengrab Definition ist sicher noch einmal 1000 Jahre älter als angegeben.

Auszug aus der Hinweistafel: Nach einer Beschreibung von 1926 lag die Grabanlage damals in der Mitte eines ost-west orientierten Hügels vom 14m Länge, 12m Breite und 1m Höhe. Bei Kultivierungsarbeiten 1936/37 wurde dieser Hügel von einem Dampfpflug in Ost-West-Richtung durchpflügt.

Heute grenzen tiefgepflügte Ackerflächen direkt an das Großsteingrab; lediglich nach Osten sind Reste des ehemaligen Hügels erhalten geblieben. Im Frühjahr 1953 wurden sowohl das Großsteingrab, als auch Teile des umgebenden Hügels von der Archäologin Elisabeth Schlicht ausgegraben. Von der Steinkammer waren bis dahin 12 Steine sichtbar gewesen; nun erhöhhte sich die Anzahl auf 14.

Drei der ehemals vier Decksteine Definition sind in das Innere der Kammer abgesunken, die mit einer lichten Weite von nur 5,5 x 1,7m recht klein ist. Von einem Steinkranz, wie er üblicherweise um solche Grabkammern verläuft, sind keine Spuren vorhanden.

Die Steinkammer, deren Eingang auf der Südseite lag, wurde in einem jüngeren Abschnitt der Jungsteinzeit, zwischen ca. 2300 und 1800 v. Chr. Geb., erbaut und über Generationen hinweg immer wieder benutzt.

Aber auch Jahrhunderte später - in der vorrömischen Eisenzeit - haben wieder Menschen an dieser Stelle Bestattungen vorgenommen. Bei der Ausgrabung 1953 fand sich in der Erde unmittelbar über einem der Decksteine des Großsteingrabes eine Urnenbestattung aus dieser Zeit. Aber auch in dem Hügel rund um das Großsteingrab fanden sich 1953 und - aus aktuellem Anlaß auch bei einer Nachuntersuchung des Landkreises Emsland 1989 - insgesamt 18 weitere Brandbestattungen.

Angaben zum Bauwerk
Kammerlänge innen5.50m
Kammerbreite innen1.70m


Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose
Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose
Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose
Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose
Abbildung zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose

Gro├č Ber├čen VI Gro├č Ber├čen V Gro├č Ber├čen IV Gro├č Ber├čen III K├Ânigsgrab L├Ąhden I Rekonstruiertes H├╝nengra Im Ipeken Ipeken Tannenwald Deepmoorsteene K├Âlkesdose L├Ąhden II Lahn III Ostenwalde I Bruneforth II Bruneforths Esch I H├╝ven Nord Westerloh I Deymann 1 Deymann 2 Deymann 3 Deymann 4 P├╝ttkesberge Spahn H├╝nenstein D├╝velskuhlen I D├╝velskuhlen II Ostenwalde II Ber├čener Stein Brutsteene Her├čum Lahn V Lahn II H├╝ven S├╝d Sprakel Landkarte zu Gro├čsteingrab an der K├Âlkesdose
    Wettervorhersage für DEPLZ,49757 lahn

größer

Anfahrt

Von Hüven die Lahner Straße Richtung Lahn. Nach etwa 2km auf der linken Seite. Hinweisschilder beachten.
auf dem Seitenstreifen
Alle vorhandenen Anfahrtbeschreibungen für Emsland

Megalithen in der Nähe (20km):
Gro├čsteingrab am K├Âlkesberg (Emsland)0.44 km,94°(O)
Volbers H├╝nensteine (Emsland)2.04 km,231°(SW)
H├╝ven S├╝d (Emsland)3.04 km,208°(SW)
Gro├čsteingrab in L├Ąhden I (Emsland)4.02 km,187°(S)
Ostenwalde I (Emsland)4.11 km,10°(N)
Ostenwalde II (Emsland)4.18 km,(N)
Lahn II (Emsland)4.47 km,54°(NO)
K├Ânigsgrab (Emsland)4.69 km,244°(SW)
Rekonstruiertes H├╝nengrab 861 (Emsland)4.69 km,242°(SW)
Gro├č Ber├čen VI, Wappengrab (Emsland)4.81 km,242°(SW)
Gro├č Ber├čen V (Emsland)4.84 km,242°(SW)
Gro├č Ber├čen IV (Emsland)4.87 km,242°(SW)
Gro├č Ber├čen III (Emsland)4.91 km,242°(SW)
Gro├čsteingrab Lahn (Emsland)5.10 km,55°(NO)
Im Ipeken (Emsland)5.31 km,245°(SW)
Brutsteene (Emsland)5.49 km,258°(SW)
Ipeken Tannenwald (Emsland)5.52 km,246°(SW)
Gro├čsteingrab P├╝ttkesberge (Emsland)5.67 km,306°(NW)
Deepmoorsteene (Emsland)6.02 km,230°(SW)
Gro├čsteingrab Her├čum (Emsland)6.25 km,152°(SO)
Gro├čsteingrab bei den D├╝velskuhlen (Emsland)6.54 km,283°(NW)
H├╝nenbett D├╝velskuhlen (Emsland)6.62 km,281°(NW)
H├╝nenstein (Emsland)7.50 km,355°(N)
L├Ąhden II (Emsland)7.55 km,219°(SW)
Lastrup 869 (Emsland)7.86 km,173°(S)
Westerloh I (Emsland)8.06 km,213°(SW)
Steenberg (Emsland)8.53 km,(N)
Gro├čsteingr├Ąber auf der Buschh├Âhe (Emsland)8.78 km,336°(NW)
Gro├čsteingr├Ąber auf der Buschh├Âhe (Emsland)8.78 km,335°(NW)
Werpeloh III (Emsland)9.40 km,337°(NW)
Steingrab Bruneforth (Emsland)9.58 km,259°(SW)
Gro├čsteingrab Sprakel (Emsland)9.66 km,286°(NW)
Poldenh├╝nensteine (Emsland)9.71 km,26°(NO)
Steingrab auf Bruneforths Esch (Emsland)9.77 km,258°(SW)
Deymann 1 (Emsland)10.47 km,253°(SW)
Deymann 2 (Emsland)10.47 km,253°(SW)
Deymann 3 (Emsland)10.47 km,253°(SW)
Deymann 4 (Emsland)10.47 km,253°(SW)
Steinkreis Werpeloh (Emsland)10.93 km,320°(NW)
Gro├čsteingrab in den Kl├Âbertannen (Emsland)11.00 km,332°(NW)
Ber├čener Stein (Emsland)11.07 km,232°(SW)
Steenhus in den Kl├Âbertannen (Emsland)11.11 km,328°(NW)
Gro├čsteingrab am Osteresch (Emsland)11.19 km,258°(SW)
De Hoogen Stener (Emsland)11.22 km,38°(NO)
Der Hohe Stein (Cloppenburg)11.47 km,86°(O)
Am Hohen Stein (Cloppenburg)11.66 km,86°(O)
Gro├čsteingrab Werwe (Cloppenburg)12.17 km,136°(SO)
Gro├čsteingrab Evenkamp (Cloppenburg)12.25 km,139°(SO)
Opferstein B├Ârger (Emsland)12.58 km,344°(NW)
Gro├čsteingrab H├╝nensteine (Cloppenburg)12.68 km,70°(NO)
B├Ârger III (Emsland)12.86 km,344°(NW)
Steenhus (Emsland)13.10 km,345°(NW)
H├╝nensteine (Emsland)13.15 km,346°(NW)
Gro├čsteingrab Schlingsteine (Cloppenburg)14.07 km,63°(NO)
Die H├╝nensteine (Cloppenburg)14.09 km,121°(SO)
Der Steinerne Schl├╝ssel (Emsland)14.41 km,239°(SW)
Lastrup 965 (Cloppenburg)16.34 km,98°(O)
Lastrup 966 (Cloppenburg)16.40 km,98°(O)
Lastrup 967 (Cloppenburg)16.45 km,98°(O)
Oldendorfer H├╝nensteine (Cloppenburg)17.02 km,96°(O)
Plingenberger Steine im Langen Sand (Emsland)17.17 km,45°(NO)
Teufelssteine (Cloppenburg)19.11 km,55°(NO)
Gro├čsteingrab B├Ârstel (Osnabr├╝ck)19.38 km,158°(SO)
Auf dem Sonderling (Cloppenburg)19.73 km,89°(O)
Dwerschsonderling (Cloppenburg)19.75 km,89°(O)



zum Seitenanfang  Seitenanfang  | Home  | Administration
Copyright © 1999, 2021 Mario H. Fietz - Email : Email-Adresse